Herzlich willkommen!  

Nach 15 Jahren Naturhornakademie in Ungstein gibt es nun eine doch beachtliche Veränderung: das Ehepaar Peuntner, welches seit vielen Jahren in dem Gebäude mit ihren drei Kindern wohnt, hatte angefragt, ob ich nicht das ganze Gebäude, also mit Saal und Zimmern, an sie verkaufen möchte. Nach den ersten Gesprächen wurde mir schnell klar, dass der Verkauf der alten Flakhalle für mich keine wesentlichen Einschränkungen meiner langjährigen Unterrichts- und Konzerttätigkeit bedeuten würde. Die zukünftige ganzjährige Nutzung als Übernachtungbetrieb (sogar mit kleinem Café!) lassen Seminare oder Konzerte vermutlich auch weiterhin zu. Darüber hinaus unterrichte ich ja sowieso schon immer in guter alter Landarztmanier auch außer Haus. Der große Konzertflügel des Vereins "Naturhorn e.V." verbleibt vorerst im Saal. Somit können auch die Konzerte in gewohnter Weise stattfinden. 

Am 16. September werden um 11:00 Uhr die Teilnahmer des Naturhornkurses ihre Arbeit in einem kleinen Konzert vorstellen. Der Eintritt ist frei. Für dieses Jahr war es das dann mit Konzerten. Wegen Renovierungsarbeiten muss das geplante Konzert am 20. September entfallen. 

Meine übrigen Konzerttermine (im Rest der Welt) werde ich hier in Zukunft verstärkt publik machen. Kurstermine 2019 sind auch auf dieser Webseite weiterhin zu erwarten. Für Gruppen gilt auch nach wie vor die Reglung, dass sie jederzeit für einen Termin anfragen können. Sobald es weiter Informationen gibt werde ich diese hier in den nächsten Wochen kundtun. Bis dahin verbleibe ich  

Herzlichst Euer

 

Wilhelm Bruns

Naturhorn Akademie

                                

 

 

Am Rande notiert:

Am 2. September war es wieder soweit. Bei meinem dritten Start über die halbe Ironman-Distanz in Köln habe ich endlich meine kleinen Ziele in diesem doch so sehr geliebten Sport erreicht. 1900 m Schwimmen in 37 und 90 km Radfahren in 2:45 Minuten! Über den abschließenden Halbmarathon schweige ich mich lieber aus - der kommt dann hoffentlich im nächsten Jahr auf ein beachtenswertes Niveau ;-)

Mit einer Gesamtzeit von 6:19 min bin ich aber mehr als glücklich und sehr froh, diesen Sommer nach einer nicht immer ganz glücklichen Saison in Theater Mannheim erfolgreich abschließen zu können. Jetzt heißt es wieder fleißig Horn üben und sich auf die Langdistanz "Meistersinger" einstellen.