Herzlich willkommen in der Naturhornakademie Bad Dürkheim

 

Ein Haus nur für Musik. Davon gibt es aber in den Räumen der ehemaligen Flakhalle mehr als genug. Egal ob Kurse und Konzerte, CD-Produktionen oder Probenwochenenden, dafür bietet der große Saal der Naturhornakademie das richtige Ambiente.

Neu: In der Rubrik "Konzerte" finden sich ab jetzt alle Termine von mir mit dem Naturhorn, nicht nur die in der Akademie.

Wilhelm Bruns

Naturhorn Akademie

                                

 

Neuer Kurstermin im Mai!

Auf Grund eines kleinen Krankenhausaufenthalts meinerseits wurde der Termin vom Februar in den Mai verlegt. Daduch sind noch ein oder zwei Plätze frei geworden. 

Rekord: Dassel-Seminar ausgebucht!

So früh waren wir noch nie. Die Rige der Dozenten hat wohl im letzten Jahr sehr gute Arbeit geleistet. Fast alle werden heuer wieder kommen. Da wir nun auf 90 Teilnehmer aufgestockt haben gibt es auch neun Dozenten:

Stefan Berrang, Tilman Schärf, Lars Mechelke, René Pagen, Hagen Bleek, Joaquim Pallet, Uli Grau, Hubert Heinrich und meine Wenigkeit. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.

Und noch ein Rekord

Weit anreisende Teilnehmer bei Seminaren sind wir ja schon gewöhnt, aber Neuseeland ist dann doch eine echte Hausnummer. Nachdem ich bereits Noten und CDs dorthin geschickt habe, gibt es nun eine wirkliche Begegnung der dritten Art. Ich bin sehr gespannt.

 

Gelungene Premiere:

Am Sonntag, dem 25. Januar trafen ein Handvoll Naturhornenthusiasten zum ersten "Naturhorn-Frühschoppen" in der Naturhornakademie. Statt der geplanten Zeit von ca. 90 Min. wurden lockere drei Stunden, in denen reichlich musiziert wurde.
 
Ein nächtster Termin ist in Planung.
 
    

Konzertmarathon mit Mozart, Haydn und Rosetti

 

Mit zwei Konzerten in Schwetzingen am Sonntag ging mein kleiner Konzertmarathon in die Pause. Kufstein und Holzminden mit Mozart 3 und Haydn 1, Schwetzingen mit Haydn 1 und Rosetti d-moll, je zwei mal! Mit den Heidelberger Sinfonikern macht es einfach Spaß zu konzertieren und mit Sebastian Tewinkel als Dirigent wuchs das Orchester zu einem idealen Klangkörper. So rasant, beweglich und geschmeidig bin ich selten durch acht Hornkonzerte getragen worden. Ein Traum...

Mozart und Haydn haben wir ja schon diverse Male zusammen auf die Bühne gebracht, Rosetti war nun auch für mich eine Premiere. Und was für eine: Wohlfühlfaktor vom ersten bis zum letzen Ton. Eine Einspielung auf CD ist unvermeidlich ;-)))

Am nächsten Freitag und Sonntag gehts ab nach Cottbus, dann aber mit dem Philharmonisches Orchester und deren Chefdirigent Evan Christ. 

 


 

Die neue CD ist da:

 

Inhalt:
La Cyclamen (Chr. Conte)
Les Noces du Chasseur (J. Cantin)
La Jovial (Fr. Comte)
La Fanfare de Bois (Ch. Ponte)
Le Bonsoir Breton
L‘Amazone (Tyn. Gruyer)
Gamsschützenmarsch (H. Marderthaner)
La Manaola (Tyn. Gruyer)
Guillaume Tell (G. Rossini)
Le Moulin de la Vierge (A. Sombrun)
Chant Final (H. Heinrich)
Les Templieres
Hommage aux Piqueux (H. Heinrich)
Regen (W. Bruns)
 
(Achtung kleiner Druckfehler im Digipack der CD: La Manola fehlt in der Liste!)
 
Nach den ersten Reaktionen auf die CD (Inhalt und Cover!) kann ich sagen, dass es jetzt schon eine der erfolgreichsten Aufnahmen aus meiner Serie von CD-Einspielungen geworden ist. Das Experiment scheint gelungen: ungewöhnliche Instrumente (D-Parforcehörner) und gewagte Verpackung haben bei nicht wenigen volle Begeisterung ausgelöst, und das bereits über die Grenzen der Republik hinweg. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Produktion.

 

Neu im Programm:

Die Idee zu diesem ganz neuen Band mit Liedern kam natürlich nicht von ungefähr. Wärend der Tage vor der Geburt unserer Tochter Nina am 26. Oktober hatte ich reichlich Gelegenheit mir Gedanken zu machen, was ich mit so einem kleinen Menschen in Zukunft alles anstellen wollte. Das Singen von Kinderliedern stand da natürlich ganz oben auf der Liste. Dann viel mir auf, dass ersten sehr viele Jagdhornbläsergruppen über mangelden Nachwuchs klagen und zweitens ich über keine Sammlung blasfähiger Kinderlieder verfügte. Dem habe ich dann ganz schnell abgeholfen. So liegt nun diese recht umfangreiche Sammlung einiger bekannter Kinder-, Volks- und Weihnachtslieder vor. Die Ausführung der meisten Stücke ist sehr unproblematisch, einige wenige Werke verlangen aber doch ein paar (sehr leichte) Stopftöne. Da diese inzwischen für die meisten Bläser keine großen Probleme mehr darstestellen, sollte einer kindergerechten Anwerbung von begeisterungsfähigem Nachwuchs nichts mehr im Wege stehen!

Also: Horn auf! Ein Lied, drei, vier...

Aus dem Inhalt:

Ach du lieber Augustin, Ade zur guten Nacht, Alle meine Entchen

Amazing Grace, Auf einem Baum ein Kuckuck, Das Lieben

Das Waldhorn, Der Kuckuck und der Esel, Ein Männlein steht im Walde

Es klappert die Mühle, Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann

Guten Abend, gut’ Nacht, Guter Mond, Hänschen klein

Hänsel und Gretel, Happy Birthday, Ich geh mit meiner Laterne

Ihr Kinderlein kommet, Kuckuck, Kuckuck, rufts aus dem Wald

Lalelu, Lasst uns froh und munter sein, Morgen Kinder wird’s was geben

Morgen kommt Weihnachtsmann, Sankt Martin, Schlaf, Kindlein schlaf

An diesem Projekt wird bereits fleißig weiter gearbeitet. Eine Ausgabe für Naturhörner (Inventionshorn) ist bereits in der Mache. Das ganze kommt natürlich auch auf CD. Mit Kinderchor! Im Herbst gibt's das alles dann auch "live on stage"

 

Wieder erhältlich:

Die Jagdmusikbände 1-3 sind wieder erhältlich. Es handelt sich dabei um einen leicht modifizierten Nachdruck der allerersten Ausgabe. Hierin sind die Stücke wesentlich besser zu blättern als in der letzten (Ostermeyer)Ausgabe. Dazu kommen etwas bearbeitet Bässe und ein paar neue Stücke.

 

 

Die Technischen Übungen mit der CD sind auch wieder da! Ein paar Original-Exemplare sind noch erhältlich. Jetzt zugreifen!